Über mich

Mein Leben führte mich von hier nach dort, auf unterschiedliche Reisen, gab mir Menschen und nahm sie mir wieder, ließ mich verschiedene berufliche Stationen durchlaufen, gab mir kürzere und längere Beziehungen, schenkte mir zu meinem großen Glück 2 Kinder und dennoch war meine innere Sehnsucht nach „mehr“ nicht zu stillen. Erst durch die Erfahrungen in einer Selbsterfahrungsgruppe konnte es in mir ruhiger werden bis dahin, dass alles sehnen ein Ende fand.

Ich verstehe den Menschen als ganzheitliches Wesen: Körper, Seele und Geist wirken aufeinander und miteinander und sind nicht voneinander getrennt. Dieses Wissen der Einheit veranlasst mich in meinen Beratungen alle Bereiche des Menschen zu sehen. Ich arbeite mit tiefenpsychologischen und gestalttherapeutischen Methoden. Außerdem fließen Methoden der Trancearbeit nach Milton H. Erickson, der Aufstellungsarbeit, die oben angesprochene Bewusstheitsarbeit und verschiedene Körperarbeiten ein. Die personenzentrierte Gesprächspsychotherapie nach Carl R. Rogers mit den Grundsätzen der aufrichtigen, anteilnehmenden Begegnung, dem verstehenden Zuhören und der bedingungslosen, wertschätzenden Haltung gegenüber dem/ der Ratsuchenden, ist ein weiterer wichtiger Bestandteil meiner Arbeit. Die „Arbeit“ mit dem inneren Kind, also die Anteile in uns, die uns immer in verschiedenen Bereichen unseres Lebens hemmen, ist mir sehr ans Herz gewachsen. Nach Auflösung und Heilung der kindlichen Anteile wird eine neue Kraft in uns frei, alte Muster werden aufgelöst, hemmende Gedanken werden zu eigenen, kreativen Gedanken. All das hilft uns unser eigenes, freies Leben zu leben.

Das Leben lehrt mich, dass Schwierigkeiten und das Bewältigen dieser, unserer Stärkung und unserem Wachstum dienen. Nicht immer sind dies angenehme, leichte Erfahrungen, sie anzunehmen ist manchmal schmerzhaft. Aber es lohnt sich: ich wurde reich beschenkt. Dass das auch für andere Menschen möglich ist, zeigt mir meine Arbeit als Therapeutin. Wenn auch Du Dich auf den Weg machen möchtest (wohin er Dich auch führen mag), bist Du bei mir herzlich willkommen.